Phil The Power Taylor – eine Dart-Legende

11
Mai
2015

Tags: ,

Sportart: Sonstiger Sport

darts-triple20

Dartboard mit Surround

The Power – der Spitzname und Titel der Einlaufmusik vom englischen Dartprofi Philip “Phil” Douglas Taylor ist Programm. Seine Erfolge im Dartsport sind wohl für alle Zeit unerreichbar. Noch heute ist der 1960 in Burslem geborene Engländer aktiv und gehört noch zu den Besten.

Angefangen hat seine Erfolgsgeschichte in den 70er Jahren, wie bei fast allen Dartprofis, in den Kneipen seiner Heimatstadt. Hier wurde er auch vom damaligen Profi Eric Bristow entdeckt, der sein außergewöhnliches Talent erkannte.
Nach anfänglich kleineren Turnieren, arbeitete er sich immer weiter nach oben und gewann 1990 den ersten Weltmeistertitel der BDO (British Darts Organisation) und das auch noch gegen seinen “Meister” Eric Bristow. Dieser Sieg war nur der Beginn einer langen Siegesserie und Dominanz.

Über die 90er und bis heute hat Phil Taylor unglaubliche 16 WM-Titel der BDO (2x) und PDC (14x) eingefahren und dazu zahlreiche Titel in den Ligaspielen der beiden Darts-Verbände, Erfolge in der Dart-Premier-League (6x), sowie bei Turnieren wie den Grand Slam of Darts (6x), die UK Open (5x), den World Grand Prix (11x) und den World Matchplay (15x). Wegen seiner Erfolge war er auch jahrelang die Nr.1 seines Sports in der Weltrangliste. In der aktuellen Rangliste der PDC ist mittlerweile der erst 26-jährige Niederländer Michael van Gerwen vor ihm. Möchten Sie mehr über die Dartlegende erfahren, empfiehlt sich die DVD “Portrait in Darts”, in der unter anderem spektakuläre Aufnahmen in Slow Motion zu sehen sind. Hier eine Preview des Films: